Sitzstangen – Was ist hierbei zu beachten?

Sitzstangen

Wozu sind Sitzstangen nötig?

 

Da Hühner in der freien Natur in Büschen oder auf Ästen schlafen, sind die Sitzstangen ein wichtiger Ersatz für deren Ruhe- und Schlafplätze. Der Instinkt der Hühner sorgt dafür, dass sich die Tiere stets in höheren Lagen niederlassen, so schützen sich die Tiere vor Fressfeinden.

Wenn du ihnen also eine ausreichende Menge in ihrem Stall platzierst, verbesserst du damit ihr Gefühl der Sicherheit.

 

Wo sollten sie angebracht werden?

 

Die Sitzstangen sollten immer oberhalb der Kotgruben angelegt werden, Hühner koten nämlich auch während des Schlafens. Ein weiterer Vorteil dieser Positionierung ist, dass du nur diese Stellen reinigen musst und das Einstreu im restlichen Stall relativ sauber bleibt. So können sich auch Krankheitserreger nur bedingt vermehren.

 

Welche Eigenschaften sollten sie haben?

 

Sie können entweder aus Naturholz oder auch bearbeitetem Holz bestehen. Abzuraten ist allerdings von Stangen aus Plastik.

Die Sitzstangen für die Hühner sollten nicht rund sein, sondern besser eine achteckige Form besitzen, diese eignet sich am besten für die Tiere. Sind die Stangen zu rund, haben die Hühner keinen richtigen Halt und könnten abrutschen. Nutzt du rechteckige Stangen werden die Gelenke der Hühner zu sehr beansprucht.

Als grobe Richtung für die Sitzstangen kannst du dich nach den folgenden Angaben richten: 4 bis 6 cm breit, 20 bis 25 cm lang, zwischen den Sitzstangen bitte etwa 40 cm Abstand halten.

Sie sollten alle in der gleichen Höhe angebracht werden, ansonsten kann es zu Machtkämpfen kommen, denn in der Natur sitzt immer das Tier mit der meisten Macht am höchsten. Die beste Höhe, um die Stangen zu montieren beträgt ca. 30 – 70 cm, je nach Größe deiner Hühner.

Was du aber auch super für deine Hühner verwenden kannst, sind Naturäste in verschiedenen Stärken. So können deine Hühner einfach selbst entscheiden, womit sie sich am wohlsten fühlen.

 

Richtige Reinigung

 

Es ist wichtig, die Stangen regelmäßig mit Desinfektionsmittel zu reinigen. Milben halten sich gern daran auf und warten im Grunde nur darauf, die Hühner befallen zu können.

Um einem möglichen Milbenbefall vorzubeugen, empfiehlt es sich, die Stangen mit Ballistolöl einzureiben. Zwar kannst du auch so nicht zu 100 % ausschließen, dass es mal zu einem Milbenbefall kommt, aber du kannst das Risiko so reduzieren.