Die perfekte Geflügeltränke – Was ist zu beachten

Geflügeltränke

Was ist eine Geflügeltränke?

 

Eine Geflügeltränke versorgt die Hühner die Hühner mit ausreichend Wasser. Natürlich könnte man auch einfach einen Napf mit Wasser in den Stall stellen, allerdings hat die Tränke gewisse Vorteile. Denn sie hat einen Deckel, mit dem vermieden wird, dass das Wasser verschmutzt wird. 

Es ist hier weiterhin zwischen einer Stülptränke und einer Standtränke zu unterscheiden. Standtränken eignen sich eher für den Fall, dass man sehr viele Hühner (30 oder mehr) hat. Hat man nur eine Hobbyhaltung zu Hause mit wenigen Hühnern, sind Stülptränken vollkommen ausreichend.

Der Unterschied liegt hier vorrangig im Fassungsvermögen. Standtränken können problemlos 20 Liter Wasser oder mehr beherbergen.

 

Welche Größe ist optimal?

 

Die optimale Größe der Geflügeltränke hängt zum Einen davon ab, wie viele Hühner du hast und zum Anderen davon, wie oft du das Wasser wechseln willst.

Also, was das Wechseln des Wassers betrifft, empfehle ich grundsätzlich dies einmal pro Tag zu machen. Weiterhin solltest du pro Huhn ca. 300 ml Wasser pro Tag einplanen. Bei 5 Hühnern solltest du ihnen also täglich 1,5 Liter Wasser zur Verfügung stellen.

Diese 1,5 Liter kannst du entweder in eine Tränke füllen, du kannst sie aber auch auf 2 oder 3 Tränken verteilen. Wobei ich es immer so handhabe, dass ich in alle Geflügeltränken ausreichend Wasser für alle Hühner fülle.

Ich habe es bei so gehandhabt, dass ich eine Tränke im Stall stehen habe und eine Geflügeltränke steht im Auslauf. Ich selbst stelle pro Huhn und Tag auch 400 ml Wasser zur Verfügung. Ich plane hier lieber etwas mehr Wasser ein, bevor meine Hühner doch mal aus irgendeinem Grund zu wenig Wasser zur Verfügung haben.